Weltladen FAIRWICKLUNG erfährt Bereicherung

Eröffnung am 16. Juni 2018, 14 - 18 Uhr, Klösterchen, Dahlemer Str. 28

Über 20 Jahre schon hat sich der Förderverein Arbeit, Umwelt und Kultur in der Region Aachen e.V. auch als Träger des "Soziokulturelles Zentrum Klösterchen" an der Dahlemerstraße 28 n Herzogenrath neben vielen anderen Aktivitäten auch als Pionier für den fairen Handel in Herzogenrath einen Namen gemacht und an diesem Punkt auch intensiv mit der Stadt Herzogenrath und vielen zivilgesellschaftlichen Akteuren zusammen dafür gesorgt, dass der faire Handel auch in Herzogenrath Bewußtsein und Praxis erlangt.

Waren es in der Vergangenheit immer die rund um den Gloubs fair produzierten Produkte, die uns die fremden Länder näher brachten und uns im wahrsten Sinne des Wortes mit Kaffee, Tee, Honig, Schokolade und vielem mehr auf den Geschmack an der Einen Welt brachten, so sind es seit über 20 Jahren auch die Geflüchteten aus vielen dieser Länder, die globale Botschaften und deren Lösung auf besondere und direkte Weise auch über die Produkte hinaus anmahnen.

So schien die Zeit gekommen zu sein, dem weiterhin bestehenden Weltladen FAIRWICKLUNG, wo man im Zuge des Ladengeschehens immer schon mal das ein oder andere faire Getränk zu sich nehmen konnte, ein neues Gesicht zu geben, was unter Beteiligung vieler Engagierter, der Hausmeister und der Mitarbeit der hauptberuflich Beschäftigten in der Recyclingbörse auch prächtig gelungen ist.

Die im Frühjahr vor dem Haus prächtig blühende Magnolie bot sich mit ihren Knospen, in denen die Blüten bereits angelegt sind, symbolisch bestens dazu an, die Namensgeberin für den neuen Interkulturellen Quartierstreffpunkt mit MAGNOLIA herzugeben. Der Baum ist zudem in vielen Kulturen ein archaisches Zeichen dafür, dass man sich in seinem Schatten versammelt und zum Palaver über die Dinge trifft, die alle betreffen, um sie einer für alle guten Lösung zuzuführen.

Am Samstag, 16. Juni von 14 Uhr bis 18 Uhr ist es nun soweit:

Das MAGNOLIA eröffnet bei erhofft bestem Sommerwetter und lädt draußen zum Verweilen, zum Klönen, sich näher kommen und natürlich auch zum Genießen ein. Da an diesem Tag bundesweit der "Tag der offenen Gesellschaft" ist und der Förderverein zudem regionaler Botschafter dieses gesellschaftlich bedeutsamen Aktionstages ist, kann auch eingebunden in ein Mehrheitnsetzwerk von Menschen in Deutschland, die eine offene und menschenfreundliche Gesellschaft für alle wünschen und praktizieren, noch mal mehr bestens Eröffnung gefeiert werden.

Unter dem Stichwort des "Tag der offenen Gesellschaft" , die mit dem Satz spielen und werben  "Da kann ja jeder kommen!" findet auch am Klösterchen ein kleines Fest für alle Menschen guten Willens statt, die sich im normalen Alltag ohne besonderen Anlass sicher so nicht getroffen hätten. Die Begriffe Einheimische, Fremde, Erwerbstätige, Erwerbsarbeitslose oder was man auch sonst immer noch als trennende Klassifizierung nutzen mag, sind an diesem Tag und sicher auch später für das MAGNOLIA keine Kategorien des neuen gesellschaftlichen Miteinanders.

Herzlich willkommen allen aus den Quartieren Thiergarten, Ritzerfeld und Bierstraß- aber natürlich auch sehr sehr gerne darüber hinaus und nach dem Eröffnungstag zukünftig immer Dienstags und Mittwochs von 15-18 Uhr.

Datum:08.06.2018

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath