Zusammen mit ihren Betreuerinnen Hanoi Wilmann, Judith Bommer und Andrea Nelles (v. li.) nahmen diese beiden gäste der städtischen Großtagespflege "Zauberwald" in Merkstein die neue "Sinnesraupe" schon einmal genau unter die Lupe.

Modellprojekt Großtagespflege: In Merkstein wächst der „Zauberwald“

Einrichtung an der Geilenkirchener Straße wurde offiziell eröffnet

Bereits seit letztem September tollen die kleinen Besucher durch ihren neuen „Zauberwald“. Fast fünf Monate sind seit dem inoffiziellen Status vergangen – nicht nur für die Mitarbeiter und den städtischen Träger eine aufregende und arbeitsreiche Zeit.

Nachdem man bereits im Oktober die neuen und kernsanierten Räumlichkeiten an der Geilenkirchener Straße 397 hinter der evangelischen Kirche beziehen konnte, brauchte es noch einige Zeit, bis die letzten Utensilien den Weg nach Merkstein gefunden hatten. Das Jugendamt Herzogenrath ist somit das erste Jugendamt der Städteregion, welches eine Großtagespflegestelle in eigener Trägerschaft eröffnet hat. Auf Grundlage der örtlichen Kindertagesbetreuungsbedarfsplanung konnte das auf zunächst drei Jahre befristete Modellprojekt verwirklicht werden. Hanoi Willmann und Andrea Nelles wechselten als Tagespflegerinnen in den Zauberwald, Kinderpflegerin Judith Bommer komplettierte das Betreuungsteam. Laut Jugendamtsleiter Bernd Krott habe man „drei exzellente Fachkräfte für die Arbeit in der Großtagespflege gewinnen können, die noch dazu einen lokalen Bezug zu Merkstein haben.“ Im Zauberwald stehen neun Plätze zur Verfügung, alle konnten schnell vergeben werden. Die Vergabe soll sich vor allem an Kinder unter drei Jahren orientieren – in Ausnahmefällen ist jedoch eine „U6-Erweiterung“ möglich.

Herzogenrath als Vorreiter

 Wie in den übrigen Kommunen der Städteregion war es bis zum letzten Jahr auch in Herzogenrath die Regel, dass das Angebot an Plätzen in Kindertagesstätten („KiTa“) und in der Tagespflege ausschließlich von privaten Anbietern getragen wurde. Es wurden entsprechende Konzepte erarbeitet, in Kohlscheid sollte die Idee zum ersten Mal verwirklicht werden. Da eine passende Immobilie zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorlag, wurde die „Premiere“ nach Merkstein verlegt. Die Räumlichkeiten hinter der Kirche wurden zu dieser Zeit als „Kleiderladen“ genutzt und für die neuen Aufgaben entsprechend hergerichtet. Die ersten Tage verbrachten die kleinen Zauberwald-Besucher noch provisorisch in den Räumlichkeiten der benachbarten KiTa „Am Wasserturm“. Gabriele von Wnuck, Abteilungsleiterin Kindertagesbetreuung beim städtischen Jugendamt und Fachberaterin für die Großtagespflege Zauberwald, erläuterte die Vorteile einer Ergänzung des Betreuungsangebotes durch eine städtische Trägerschaft: Zum einen werde der stetig wachsende Bedarf an Betreuungsplätzen durch das zusätzliche Angebot gedeckt. Zum anderen könne speziell der Zauberwald, anders als kommerzielle Anbieter, flexibler auf die zeitlichen Wünsche der Eltern eingehen. Ab vier Stunden beginnt die Angebotspalette, die Einrichtung ist wochentags von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet.

Flexibles Angebot

Im Bedarfsfall könnten diese Zeiten auch „gedehnt“ werden von 7 Uhr bis 17 Uhr. Über mangelnden Zulauf können sich die Verantwortlichen wahrlich nicht beklagen – die vier im Sommer freiwerdenden Plätze sind bereits schon vergeben. Darüber hinaus sei Herzogenrath die einzige Kommune, die für selbstständige Tagesmütter eine Vertretungsmöglichkeit im Krankheits- oder Urlaubsfall anbietet. Ein Extraraum nebst eigener Vertretungskraft steht im Zauberwald zur Verfügung. Der Wunsch nach Inanspruchnahme dieses Angebots kann seitens der Tagesmütter dem Jugendamt übermittelt werden. Auch Bürgermeister Christoph von den Driesch stattete zur offiziellen Eröffnung zusammen mit einigen Vertretern aus Politik und Verwaltung dem Zauberwald einen Besuch ab. Das Außengelände wird bis zum Sommer noch erweitert und fertiggestellt. Nach dem äußerst positiven Start des Modellprojekts in Merkstein sind mittlerweile auch in Kohlscheid die Weichen gestellt. Nach dem Umzug der KiTa „Bank“ wird der Anbau des ehemaligen KiTa-Gebäudes für die Großtagespflege Kohlscheid hergerichtet. Als Starttermin wird der 1. August angepeilt.

Text und Foto: Yannick Longerich

Datum:07.03.2019

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath