Abbruch

§ 65 Ziffer (3) BauO NRW - Genehmigungsfreie Vorhaben


Erläuterung:
Gemäß § 65 Abs. 3 BauO NRW bedarf keiner Genehmigung:
• Der Abbruch von Gebäuden bis zu 300 cbm umbauten Raum
• Die Beseitigung von Mauern und Einfriedungen
• Die Beseitigung von Werbeanlagen
• u.a.

Die Genehmigungsfreistellung entbindet nicht von der Verpflichtung zur Einhaltung der Anforderung anderer Vorschriften aufgrund dieses Gesetzes oder anderer öffentlich-rechtlicher Vorschriften.

Die Bearbeitung von Anträgen auf Abbruch ist gebührenpflichtig. Die Gebühren richten sich nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung   (AVerwGebO NRW)

Unterlagen:

Neben dem Antrag auf Abbruch ist eine Flurkarte mit der Eintragung des abzubrechenden Vorhabens in 3-facher Ausfertigung erforderlich.
Um die ordnungsgemäße und schadlose Entsorgung der Abbruchabfälle nachvollziehen zu können, ist durch eine/n unabhängige/n sachverständige/n Gutachter/in ein Abbruch- und Entsorgungskonzept zu erstellen und dem Antrag beizufügen.
Der erforderliche Erhebungsbogen zu Statistikzwecken ist abzurufen unter 
https://www.statistik-bw.de/baut/servlet/LaenderServlet  und  ausgefüllt mit dem Antrag auf Abbruch bei der Bauaufsichtsbehörde einzureichen.
Mit Einreichen des Antrages sollte nach Möglichkeit auch der/die  Abbruchunternehmer/in benannt werden.
Bei Abbruch von Gebäuden, wo eine gemeinsame Abschlusswand mit der Nachbarbebauung besteht, ist die Erklärung eines Statikers erforderlich, der  bescheinigt, dass entsprechende Sicherungs-maßnahmen der Nachbarbebauung getroffen werden.

Sonstiges:

Bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen, ist in jedem Fall die Erlaubnis der Unteren Denkmalbehörde einzuholen.
Terminvereinbarungen sind von Vorteil, da auch Außendiensttätigkeiten wahrgenommen werden.


Wohin mit Stoffen und Abfällen aus Abbruch- und Renovierungsarbeiten?
Unter nachfolgendem Link www.alois-info.de informiert das Landesamt  für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein- Westfalen (LANUV NRW) darüber, welche Baustoffe oder Bauteile wiederverwendet werden können und wie die Verwertung und ordnungsgemäße Entsorgung der Abfälle ablaufen muss.

Ansprechpartner / Stelle

Frau Gabriele Reupke
Grundstücksteilungen/Baulasten
Raum: 323
E-Mail: Fr. Reupke
Telefon: 02406/83-348


Downloads

 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath